Wohngebäudeversicherung Köln

Schäden an einem Gebäude entstehen vorrangig durch Witterungseinflüsse und Naturkatastrophen. Flut, Feuer, Frost oder Sturm führen zu Beschädigungen, die finanzielle Belastungen nach sich ziehen. Ohne einen Versicherungsschutz reißen diese ein tiefes Loch in Ihre Ersparnisse und beeinträchtigen schlimmstenfalls Ihren Lebensstandard. Eine Wohngebäudeversicherung über die DPVK in Köln bewahrt sie vor den finanziellen Folgen durch Elementargefahren. Dabei bezieht sich der Versicherungsschutz auf den Baukörper des Gebäudes sowie dessen Einbauten. Dazu zählen fest verlegte Fußbodenbelege oder die Zentralheizung. Gleiches gilt für Zäune und Mauern. Kommt es zum Schadensfall, bauen wir Ihre Immobilie erneut auf oder bezahlen Reparatur- und Aufräumkosten.

Die DPVK ist seit mehr als 11 Jahren in der Versicherungsbranche tätig und zählt zu den Top 10-Versicherungsagenturen in Deutschland. In 2020 Top 1-Versicherungsagentur in Deutschland. Unsere Expertise nutzen wir, um Ihnen die beste Versicherungslösung zu unterbreiten. Das bedeutet: Bei uns zahlen Sie nur für die Leistungen, die Sie auch wirklich benötigen und laufen trotzdem nicht Gefahr, unterversichert zu sein. Mit der Wohngebäudeversicherung über die DPVK in Köln erhalten Sie so ein umfassendes Leistungsangebot zu einem fairen Preis.

Für wen eignet sich eine Wohngebäudeversicherung über die DPVK in Köln?

Die Wohngebäudeversicherung über die DPVK in Köln eignet sich für alle Immobilienbesitzer, die sich gegen Feuer, Leitungswasser, Sturm, Hagel, Elementargefahren und Unbenannte Gefahren absichern und finanzielle Schwierigkeiten vermeiden möchten. Dies gilt für Eigentümer von Wohngebäuden ebenso wie für neue Hausbesitzer – egal, ob neu gekauft, gerade erst gebaut oder geerbt. Prinzipiell gibt es in Deutschland keine Pflicht, diese Art Versicherung abzuschließen. Teilweise kann sie jedoch Voraussetzung für eine erfolgreiche Immobilienfinanzierung sein. Bei der DPVK in Köln empfehlen wir dennoch allen Hausbesitzern den Abschluss einer Wohngebäudeversicherung. Schließlich steckt in der Immobilie im Regelfall ein Großteil des Eigenkapitals.

Häufig bekommen wir zudem die Frage gestellt, ob die Versicherung überhaupt notwendig ist, wenn bereits eine Hausratversicherung abgeschlossen wurde. Unsere Antwort lautet: JA. Denn die Hausratversicherung deckt lediglich unverbaute Ge- und Verbrauchsgegenstände im Inneren Ihrer Immobilie ab wie z. B. Möbel, Kleidung, mobile Elektronikgeräte … etc. Die Wohngebäudeversicherung dahingegen Schäden an der Fassade sowie an fest verbautem Inventar wie z. B. Mauerwerk, Dach, Markise, Fensterrahmen … etc. Unsere Kölner Versicherungsexperten beraten Sie gern genauer hinsichtlich der Unterschiede zwischen den einzelnen Versicherungen. Hier geht es direkt zum Kontakt.

Wie viel kostet eine Wohngebäudeversicherung über die DPVK in Köln?

Eine weitere wichtige Frage ist die nach den Kosten. Allerdings lässt sich die Höhe der Versicherungsbeiträge nicht pauschal festlegen. Wenn wir bei der DPVK in Köln die Höhe Ihrer Beiträge für eine Wohngebäudeversicherung berechnen, spielen für uns folgende Aspekte eine wichtige Rolle:

  • Gewünschter Leistungsumfang (Feuer, Leitungswasser, Sturm, Hagel, Elementargefahren, unbenannte Gefahren)
  • Lage (Standort) der Immobilie
  • Größe der Wohnfläche in Quadratmeter
  • Baujahr
  • Bauweise (Massiv, Fachwerk, Holz)
  • Nutzungsart der Immobilie (Privat oder Gewerbe oder Privat und Gewerbe)
  • Keller und ob dieser zu Wohnzwecken ausgebaut wurde (Partyraum, Bastelraum, Gästzimmer)
  • Garage
  • Carports
  • Photovoltaikanlage
  • Solaranlage
  • Schäden in den letzten 5 Jahren
  • Sanierungen der Gewerke: Elektro, Dach, Heizungsrohre, Wasserzu- und Ableitungsrohre

Unsere Leistungen

Die DPVK in Köln hat sich zum Ziel gesetzt, Ihnen den bestmöglichen Versicherungsschutz zu bieten. Daher umfasst unsere Wohngebäudeversicherung – wie all unsere Versicherungen – ein besonders großes Leistungsangebot. So sind Sie bei uns unter anderem in folgenden Situationen abgesichert:

  • Hotelkosten nach einem Schadensfall
  • Mietausfall bis zu 18 Monaten
  • Aufräumungs- und Abbruchkosten, Bewegungs- und Schutzkosten sowie Kosten für provisorische Reparaturmaßnahmen
  • Dekontamination von Erdreich
  • Einschluss von Graffiti-Schäden
  • Fahrzeuganprall
  • Einschluss von Gebäudebeschädigungen durch unbefugte Dritte
  • Sonstiges Zubehör und sonstige Grundstücksbestandteile (einschließlich Gartenhäusern)
  • Rückreisekosten aus dem Urlaub
  • Mehrkosten infolge behördlicher Auflagen
  • Schäden durch grobe Fahrlässigkeit
  • Verlängerung der Rohbaudeckung nach Absprach möglich
  • Kosten bei Fehlalarm eines Rauchmelders
  • Bruchschäden an Gasrohren
  • Mehrverbrauch bei Medienverlust
  • Kosten für Verkehrssicherungsmaßnahmen
  • Einschluss sonstiger baulicher Grundstücksbestandteile
  • Wiederherstellung/Wiederaufforstung von Außenanlagen
  • Blindgängerschäden
  • Sachverständigenkosten ab einer Schadenhöhe
  • Überspannung durch Blitz
  • Einschluss von Nutzwärmeschäden
  • Schäden durch Absturz unbemannter Flugkörper
  • Aufwendungen für die Beseitigung umgestürzter Bäume
  • Aufwendungen für die Beseitigung umgestürzter und abgeknickter Bäume
  • Einschluss von unterirdischen Regenabflussrohren – ohne Begrenzung
  • Kosten für die Beseitigung von Rohrverstopfungen
  • Schäden durch Austritt von Wasser aus Schwimmbecken
  • Wasserzuleitungs- und Heizungsrohre auf und außerhalb des Versicherungsgrundstücks
  • Ableitungsrohre auf und außerhalb des Versicherungsgrundstücks
  • Bruchschäden an Armaturen
  • Einschluss von Schäden durch Klima-, Wärmepumpen und Solarheizungsanlagen
  • Bestimmungswidriger Austritt von Wasser aus Aquarien und Wasserbetten
  • Innen liegende Regenfallrohre – ohne Begrenzung
  • Geplatzte Waschmaschinen- und Spülmaschinenschläuche
  • Aufwendungen für die Beseitigung umgestürzter Bäume
  • Aufwendungen für die Beseitigung umgestürzter und abgeknickter Bäume
  • Einschluss einer Photovoltaik-/Solarthermieversicherung
  • Einschluss weiterer Elementarschäden (Überschwemmung, Erdbeben, Erdrutsch, Erdsenkung, Rückstau Wasser, Schneedruck, Vulkanausbruch und Lawinen
  • Schäden durch Unbenannte Gefahren (Innere Unruhen, böswillige Beschädigungen, Beseitigung Rohrverstopfungen, Anprall von Fahrzeugen, Rauch- und Rußschäden,
  • Sengschäden, Überschallknall, Sturmschäden ab Windstärke 7, Deckeneinsturz durch Überlastung
  • SofortSchutzbrief: Modernisierungsbudget bei einem Brandschaden, 24-h-Handwerker-Service, Kostenloser Sicherheits-Check, Weiterversicherungsgarantie, Leihheizgeräte für Notfälle für 4 Tage, Hotelreservierungs-Service nach einem Schaden, Organisation einer Objektüberwachung nach einem Schaden, Planung und Buchung Ihrer Rückreise vom Urlaubsort bei einem Schaden, Entfernen von Schädlingen, Umsiedeln bzw. Entfernen von Wespennestern, Psychologische Unterstützung nach einem Brand oder Hochwasser

Bei Fragen zu den Leistungen unserer Wohngebäudeversicherung oder wenn Sie genauere Informationen benötigen, wenden Sie sich gerne an unsere Versicherungsspezialisten in Köln. Diese beraten Sie ausführlich und stellen gemeinsam mit Ihnen den optimalen Versicherungsschutz zusammen.

Wohngebäudeversicherung in Köln und Umgebung

Damit wir Ihnen auch wirklich den bestmöglichen Versicherungsschutz garantieren können, dürfen Sie sich bei der DPVK in Köln nicht nur auf ein umfangreiches Leistungsangebot verlassen. Beim Abschluss einer Wohngebäudeversicherung profitieren Sie zusätzlich von weiteren Vorteilen. Hierzu zählen:

  • Kostenlose Analyse
  • Ganzheitliche Beratung im Vorfeld sowie während der gesamten Vertragslaufzeit
  • Individuelle und unkomplizierte Anpassung der gewünschten Leistungen
  • Verzicht auf Prüfung der groben Fahrlässigkeit vor Auszahlung
  • Persönliche Betreuung und Abwicklung im Schadenfall