Unfallversicherung Köln

Ein Unfall im Privat- oder Berufsleben passiert schnell. Ob mit dem Rad oder beim Handwerken: Die Gefahr lauert überall. Im Schnitt verunglücken allein in Deutschland ungefähr 9 Millionen Menschen jährlich. 6 Millionen Unfälle passieren in der Freizeit. Zahlen, die deutlich machen, wie wichtig eine private Unfallversicherung ist. In Köln bietet die DPVK starke Versicherungsleistungen, um finanzielle Belastungen infolge des Unfalls zu verhindern. Diese entstehen zum Beispiel aufgrund von Invalidität, Behinderung, kosmetischer Operationen, Knochenbrüchen, Sehnen- und Bänderrissen, Reha, Operationen oder eines notwendigen Wohnungs- und Fahrzeugumbaus. Die gesetzliche Unfallversicherung übernimmt bei einem Unfall außerhalb der Arbeitszeit allerdings keine Kosten. Sie leistet nur bei Arbeits- und Wegeunfällen. Daher ist es ratsam, eine private Unfallversicherung abzuschließen, um einen finanziellen Nachteil zu vermeiden und sich einen leistungsstarken Versicherungsschutz für die ganze Familie zu sichern.

Die DPVK ist bereits seit über 11 Jahren erfolgreich in der Versicherungsbranche tätig und zählt zu den Top 10-Versicherungsagenturen in Deutschland. In 2020 Top 1-Versicherungsagentur in Deutschland. Unsere Expertise setzen wir gezielt ein, um für Sie die bestmögliche Versicherungslösung zu finden. Damit uns dies gelingt, legen wir viel Wert auf eine Analyse und ganzheitliche Beratung vor Vertragsabschluss. Wir stellen Fragen über Ihre berufliche Tätigkeit, Hobbies, Partner oder Familie, sollte jemand mitversichert werden. Je genauer wir Ihre Lebenssituation kennen, desto passgenauer können wir Ihren Versicherungsschutz gestalten. So möchten wir sichergehen, dass Sie auch langfristig mit unserer Leistung zufrieden sind. Lassen Sie sich gern noch heute von unseren Experten in Köln zum Thema Unfallversicherung beraten und sichern Sie sich ab. Hier geht es direkt zum Kontakt.

Für wen eignet sich die private Unfallversicherung?

Die Antwort darauf ist einfach: Für jeden, der sich bestmöglich absichern möchte. Da nur rund ein Drittel aller Unfälle innerhalb der Arbeitszeit geschehen, ist auch nur rund ein Drittel aller Unfälle versichert. Eine private Unfallversicherung über die DPVK in Köln schließt die Lücke im gesetzlichen Versicherungsschutz. Wir empfehlen die Versicherung vor allem folgenden Personengruppen:

  • Angestellte
  • Selbstständige
  • Hausfrauen und -männer
  • Personen mit hohem Unfallrisiko

Sie sind sich unsicher, ob Ihre aktuelle Unfallversicherung ausreicht, oder fragen sich, ob Sie sich zusätzlich privat versichern können? Unsere Kölner Experten helfen Ihnen gern weiter. Nehmen Sie einfach Kontakt zu uns auf.

Wie hoch sind die Kosten einer Unfallversicherung über die DPVK in Köln?

Geht es um das Thema Versicherung, kommt schnell auch die Frage nach den damit verbunden Kosten auf. So individuell die Unfallversicherung bei der DPVK in Köln ist, so unterschiedlich fallen auch die Kosten aus, die sich nach dem Leistungsumfang Ihrer Versicherung richten. Der Beitrag setzt sich aus einer Vielzahl an Faktoren zusammen, die Sie zum Teil selbst beeinflussen können. Hierzu zählen unter anderem:

  • Versicherungssumme (Einmalsumme)

Kapitalleistung bei schwerer Erkrankung (Dread Disease) wie z. B. Krebs, Herzinfarkt, Schlaganfall, Nierenversagen, Erblindung, Berufsbedingte HIV-Infektion

  • Progression (Steigerung)
  • Rente ab 40 % oder 50 % Invalidität
  • Kosmetische Operation
  • Todesfallleistung
  • Krankenhaustagegeld
  • Genesungsgeld
  • Schmerzensgeld
  • Verdienstausfallgeld
  • Bergungskosten
  • Alter
  • Beruf

Um die Beiträge für die Unfallversicherung zu ermitteln, unterscheiden unsere Experten in Köln zwischen zwei Berufsgruppen. Zu Berufsgruppe A zählen Personen mit Bürotätigkeit, die in der Regel nicht körperlich tätig werden. Hier wird das Unfallrisiko als gering eingeschätzt. Berufsgruppe B schließt handwerklich beziehungsweise körperlich arbeitende Personen ein. Der Beruf spielt eine wichtige Rolle bei der Festlegung des Versicherungsumfangs, da die private Unfallversicherung selbstverständlich nicht nur in der Freizeit greift, sondern auch bei Unfällen während der Arbeit – und damit die Leistungen ergänzt, die Sie durch den gesetzlichen Versicherungsschutz erhalten.

Welche Leistungen enthält die Unfallversicherung?

Das Ziel der DPVK in Köln ist, Sie bestmöglich und passend zu Ihren individuellen Bedürfnissen zu versichern. Daher können Sie sich unsere Leistungen individuell zusammenstellen und bei Bedarf unkompliziert erweitern. So erhalten Sie einen umfassenden Versicherungsschutz, der Sie gegen Unfälle absichert.

Sie benötigen genauere Informationen zu einer oder mehreren unserer Leistungen? Dann sprechen Sie uns einfach an. Wir beraten Sie ausführlich. Hier geht es direkt zum Kontakt.

Wann leistet die Unfallversicherung der DPVK in Köln?

Eine der wichtigsten Fragen für Versicherte: In welchen Fällen leistet die Unfallversicherung? In Köln steht Ihnen die DPVK zur Seite, um diese Frage so konkret wie möglich zu beantworten. Oben haben wir Ihnen bereits ein paar Situationen zusammengetragen, in denen die Versicherung die Kosten übernimmt. Hierzu zählen:

  • Verletzungen durch erhöhte Kraftanstrengung (Unterleibs-, Bauch- & Knochenbrüche)
  • Lebensmittelvergiftung
  • Bewusstseinsstörungen durch ärztlich verordnete Medikamente
  • Probleme nach Schutzimpfungen
  • Folgekosten nach Oberschenkelhalsbruch
  • Folgekosten bei Unfällen aufgrund von Übermüdung, Sekundenschlaf, Herzinfarkt oder Schlaganfall
  • Unfälle mit Feuerwerkskörpern bei Minderjährigen
  • Tauchtypische Gesundheitsschäden
  • Auswirkungen von Zeckenstichen
  • Infektionen trotz Schutzimpfung
  • Epileptische und Krampfanfälle
  • Gesundheitsschäden durch Nicht- oder Falscheinnahme von Medikamenten
    infolge einer Entführung oder Geiselnahme oder aufgrund einer Notsituation
  • Sonnenbrand und Sonnenstich
  • Trunkenheit beim Lenken von Kraftfahrzeugen mit einem Blutalkoholgehalt
  • Herz-Kreislauf-Störungen und Ohnmachtsanfälle
  • Tröpfchen-, Kontakt- und Schmierinfektionen
  • Erhöhte Prozentsätze und umfangreiche Erweiterungen zur GDV-Gliedertaxe
  • Sofortige Zahlung der Übergangsleistung, wenn die Sofortleistung fällig wird
  • Todesfallleistung (Zahlung bei Verschollenheit)
  • Doppelte Zahlung bei Tod in öffentlichem Verkehrsmittel
  • Doppelte Zahlung bei Tod beider versicherter Elternteile aufgrund desselben Unfalls,wenn minderjährige Kinder zurückbleiben
  • Anspruch auf Genesungsgeld bleibt bestehen, wenn die versicherte Person an den
    Unfallfolgen im Krankenhaus verstirbt
  • Gipsgeld obligatorisch enthalten – Zahlung bei vollständigem Knochenbruch oder
    komplettem Bänderriss ohne vollstationäre Krankenhausbehandlung
  • Zahlung bei vollständigem Knochenbruch oder komplettem Bänderriss und vollstationärer
  • Krankenhausbehandlung, Zahlung UKHT und Genesungsgeld
  • Zahnbehandlungs-, Zahnersatz- und Zahnlaborkosten für unfallbedingten Verlust oder
    Teilverlust von natürlichen oder bereits mit festem Zahnersatz oder -teilersatz
    (z. B. Brücken, Implantate, Kronen, Inlays) versehenen Zähnen
  • Kosmetische Operationen infolge von Brustkrebs
  • Sofortleistung bei Schwerverletzungen und erhöhte Sofortleistung für Eigenheimbesitzer
  • Behinderungsbedingte Kosten – Kostenübernahme behindertengerechten Umbau des Pkw, Umzug in behindertengerechten Wohnsitz, behindertengerechten Umbau des Wohnsitzes, medizinisch notwendige Hilfsmittel (Arm- oder Beinprothesen, Geh- und Stützapparate etc.)
  • Medizinische und berufliche Rehabilitation
  • Kur- und Rehabilitationsmaßnahmen
  • Haushaltshilfekosten – Versorgung und Beaufsichtigung der im Haushalt lebenden minderjährigen Kinder durch professionellen Dienstleister
  • Nachhilfeunterricht für Kinder bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres
  • Psychologische Betreuung
  • Komageld
  • Pflegegeld (bei Pflegebedürftigkeit aufgrund eines Unfalls)
  • Helmbonus
  • Rooming-in-Leistung für minderjährige Kinder und Mehrkosten im Einbettzimmer
  • Vollwaisenrente für minderjährige Kinder bis zur Volljährigkeit
  • Reparaturkostenübernahme bei unfallbedingter Beschädigung der Zahnspange bei minderjährigen Kinder

Sie sehen: Die Liste ist lang und umfangreich – nicht nur bei tatsächlichen Unfällen, auch bei Erkrankungen mit finanziellen Folgen springt die private Unfallversicherung ein. Lassen Sie sich in Köln bei der DPVK im Zuge eines Erstgesprächs beraten und über die Vorteile aufklären, die eine Unfallversicherung für Sie bereithält.